Das Mädchen Valerie fällt in der Geschichte dadurch auf, dass sie ein Kleid in der Machart des 19 Jahrhunderts trägt, welches von einer Stardesignerin modern interpretiert wurde. Es ist so ungewöhnlich, das Anthony davon völlig fasziniert wird, während die Nachbarn im Dorf eher unschlüssig sind, ob sie es vernünftig finden sollten. Valerie hängt aber aus einem hoch sentimentalen Grund an diesem Kleid, was der Roman eindrucksvoll erklärt. - In the Story Valerie is wearing the FILIPINIANA Dress seen above. It is made in the Style of the 19th Century in a modern Interpretation from a Star Designer. The Price is extremly high for a Fishergirl. That Dress is so outstanding and fascinate Anthony, while her Neighbors are wondering about the Sense wearing such a Dress. Valerie has very strong emotional Feelings toward her Filipiniana, which is explained in that Story.


 

 SIGNAL 4 - Die Augen eines Fischermädchens


SIGNAL 4 - Die Augen eines Fischermädchens (Valerie)


Eine mitreißende Geschichte im Geist einer faszinierenden

 Liebe im Land der über 7000 Inseln



Als der Facharzt Nils auf den Philippinen ein Tagebuch in die Hand bekommt, wird er von dessen Inhalt völlig in den Bann gezogen, einer Geschichte über einen Mann aus Europa und der Tochter einer kleinen Familie von Fischern.

Anthony hatte scheinbar alles. Eine fantastische Ehe, Freunde auf dem Inselreich und ein intellektuell erfülltes Leben, bis ein Unfall ihm seine geliebte Frau nimmt. Seinen immensen Schmerz will er mit dem Bau eines übergroßen Auslegerbootes und der Zuneigung zum Land der Filipinos bewältigen, bis er auf Valerie trifft, deren Verlobter bei einer Bootshavarie getötet wird. Die neugierige und traditionsbewusste junge Frau mit ungewöhnlich schönen, ausdrucksstarken Augen findet bei ihm Halt, Zuneigung und Verständnis. Als sie eine unehrenhafte Handlung ihrer Familie öffentlich aufdeckt, zieht sie sich hasserfüllte Verbitterung ihres Bruders zu, der sich als erstgeborener Sohn durch sein Vetorecht vehement gegen die wachsende Liebe der beiden stellt.

Der Stapellauf von Anthonys Schiff „Freund von der Insel Panay“ gelingt, doch eine Nachricht reißt die Menschen unerwartet aus ihrem friedlichen Alltag. Ein Signalstärke 4 - Tropensturm hat sich unerwartet gedreht, was den Leuten in dem Küstenort kaum noch Zeit zum Handeln gibt. Ihre brennende Liebe, der Wille zum Überleben, Hoffnung und unglaublicher Mut sind alles, was sie „Yoyleen“ entgegensetzen können


„Wenn er die Küste trifft, wird die Liebe ihn besiegen.“ 



Ausstattung: 90 Gramm Papier - 524 Seiten.

Preis: 17,80 Euro

ISBN 9-78748-181125



 



 

 

 LESEPROBE


Sanft umarmt er Valerie von hinten, schiebt seine Hände an ihren zierlichen Armen entlang, um die Speichen des Steuerrades zu umgreifen und dabei die Feinheit dieser zarten Haut zu spüren.

 „Valerie. Ich liebe dich!“

 „Ich dich auch, .... Halte mich bitte fest.“

 „Wir werden nicht fliehen! Dafür habe ich sie nicht gebaut. Ich werde dich festhalten, Valerie, bis dieser verfluchte Taifun vorbei ist.“

 „Darling?“

 „Was?“

 „Lass uns nur einmal hören, wie sie klingt.“

 Seine Hände greifen nach dem roten Hebel auf der rechten Seite der Konsole. Ein rotes Kontrolllicht leuchtet auf. Mit einem Schalter daneben bringt er die vier Positionslichter zum Leuchten. Still wartet er ein paar Sekunden, bis er den schwarzen Knopf betätigt. Das leise Raunen in der Mitte hinter der Kabine und der leise hervorspuckende Qualm eröffnen den Klang, den sie so gerne einmal wahrnehmen will. 

Anthony berührt den Schubhebel nicht. Sie können dieses Schiff alleine doch nicht abtäuen. Nur der sonore Klang des Sechszylinders muss als Untermalung für ihre Traumfahrt, die sie nirgendwo mehr hin-bringen wird, reichen. Nach zehn Minuten schaltet Anthony den Motor wieder ab.

 „Danke, Liebster. Manong Manu hat gesagt, ich solle mich von ihr fernhalten. Aber jetzt weiß ich, dass sie nicht nutzlos gewesen wäre.“

Über eine Stunde lang stehen sie umschlungen an dem Steuerrad und genießen die Farben des Sonnenuntergangs, dabei ihre Hände zärtlich aneinander reibend. Seine Nase gleitet durch ihre ebenholzschwarzen Haarsträhnen. Das er höchste Beherrschung an den Tag legen muss, ist ihr klar bewusst. Um sie einfach zu nehmen und in der Kajüte zu lieben, dazu würde nur ein Funken genügen. Es darf nicht sein...

 

  


 

Meine Homepage ist unter https://hradmann-paintings.homepage.t-online.de mit SSL benutzbar.

TIPP: Kopieren Sie sich diese Webadresse in ihren Browser.